Sie sind hier: Aktuelles » 

Helfen Sie Leben retten!

Werden auch Sie zum Lebensretter mit unseren Erste-Hilfe-Kursen.

Feuerwehreinsatz in der Gartenstadt

ASB, JUH und DRK Neureut helfen in unseren Stadtteilen aus.

Am Mittwoch, den 09.05.2018 kam es gegen 16:00 Uhr zu einem Brandausbruch im Resedenweg - Gartenstadt -  in Rüppurr. Zeitgleich wurde die verantwortliche Zugführerin für die Schnelleinsatzgruppen im Stadtkreis Karlsruhe, Frau Melanie Erndwein durch die Rettungsleitstelle informiert. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine Erkenntnisse zum Ausmaß des Brandes. Nach ca. 20 Minuten war klar, es gab keine Pateinten aber die Feuerwehr würde noch einige Stunden brauchen, den Brand komplett zu löschen.

Sie informierte den Bereitschaftsleiter in Rüppurr, ob es denn bei der SEG Rüppurr Kapazitäten für die Übernahme des Einsatzes geben würde. Durch eine Messenger gestützte Helfer-Vorabfrage war schnell klar das eine Übernahme des Einsatzes in der benötigten Stärke nicht möglich war. Nach kurzem Rückruf wurde die Einsatzaufgabe „Versorgung der Feuerwehr mit Getränken“ und die „medizinische Absicherung der Feuerwehrkräfte“ an das DRK Neureut, den ASB, und die JUH übergeben.

Die Tatsache, dass zu diesem Zeitpunkt drei Organisationen in Einsatz gebracht wurden, spiegelt die Situation des Ehrenamtes wieder. Was war in Rüppurr passiert. Von unseren Helfern waren noch drei am Arbeitsplatz, von dem sie außerhalb von KA noch nicht früher gehen durften. Eine Kollegin bereitet sich intensiv auf ihre Prüfungen vor und war diese Woche nicht erreichbar. Zwei Kameraden steckten gestern auf der B36 im Stau, und hätten die Unterkunft nie zeitnah erreichen können. Zwei Helfer wiederum befinden sich im Urlaub -  nicht in Karlsruhe. Ein Helfer ist wegen Krankheit länger beurlaubt, zwei weitere Helfer hatten zu diesem Zeitpunkt noch keine Alternative für ihre Kinder.

So ähnlich, aber nicht ganz so schlimm sieht es auch bei den anderen Organisationen aus. Es ist, da wir alle unseren Lebensunterhalt verdienen müssen, einfach sehr schwer, Montag bis Freitag von 08 – 17 Uhr in voller Stärke auf die Straße zu kommen. Weiter gehen einige Kollegen im Nebenerwerb auch einer Tätigkeit im Rettungsdienst nach, so dass diese ggf. auch mal in der sonst freien Zeit, im Rettungsdienst, das Hauptamt unterstützen. Da Drei Organisationen nun den Einsatz in Rüppurr übernahmen, kamen wie zu erwarten je 2 Helfer mit einem Einsatzfahrzeug. Jede Organisation kann 6 und weit mehr Helfer in der Regel am Wochenende oder unter der Woche am Abend auf die Straße bekommen. Auch das DRK Rüppurr kann das! Alle Hilfsorganisationen haben vorwiegend unter der Woche tagsüber Probleme mit der Besetzung ihrer ehrenamtlichen Fahrzeuge. So können unter der Woche die Notfallhilfe Rüppurr nicht immer in Einsatz bringen. Neulich konnten wir an einem Tag drei Einsätze nicht bedient, was uns sehr traurig macht. Deshalb sind wir auch so froh, dass die Zusammenarbeit in Karlsruhe über die Organisationsgrenzen hinaus so gut funktioniert. Das nächste Mal, muss das DRK Rüppurr, wie früher mit dem Schwertransport, ggf. auch mal in den Stadtteilen Bulach, Beiertheim oder Neureut aushelfen.

Aus diesem Grund gibt es die Funktion des diensthabenden Zugführers der ARGE Sanitätsdienst, er kann auf diese Situationen angemessen reagieren. Eine sture Alarmierung nach Gebieten wäre hier nicht zielführen gewesen. Wir vom DRK Rüppurr möchten Ihnen somit ans Herz legen, uns nicht nur weiter als passive Mitglieder zu unterstützen, sondern auch aktiv bei uns mitzuarbeiten. Gerade Einsätze wie der Vergangene, bei dem es vorwiegend um die Betreuung und Versorgung von Einsatzkräften geht, kann leicht erlernt werden und hat nichts mit der „hoher Kunst der Notfallmedizin“ zu tun. Wir machen Sanitätsdienst, was der erweiterten Ersten Hilfe entspricht, und bieten Ihnen an, wenn Sie das wünschen, im Bereich Rettungsdienst bzw. erweiterten Rettungsdienst ihr Engagement zu zeigen. Helfen Sie uns weiter, anderen zu helfen. Die Einsatzliste der Notfallhilfe zeigt, den Einsatz, den die Kameradinnen und Kameraden leisten können. 

10. Mai 2018 13:54 Uhr. Alter: 8 Tage