Sie sind hier: Aktuelles » 

Helfen Sie Leben retten!

Werden auch Sie zum Lebensretter mit unseren Erste-Hilfe-Kursen.

DRK Rüppurr im Einsatz beim Baden-Marathon 2018

Es hat schon Tradition das DRK Rüppurr war auch beim ersten Marathon in Karlsruhe unter der Flagge des DRK Kreisverbandes Karlsruhe mit seinen Sanitätern im Einsatz. Es ist für unsere Helfer mehr als selbstverständlich, diesen Sanitätsdienst zu unterstützen, auch wenn die Organisation dieser Veranstaltung nicht mehr beim DRK alleine liegt. Das DRK mit seinen ganzen Gliederungen im Stadt- Landkreis Karlsruhe gehört neben den Organisationen ASB, JUH, MHD und ProMedic zu den Trägern des Sanitätsdienstes.

Marathon2018

Besonderheit des DRK Rüppurr ist, es stellt den Gesamteinsatzleiter für alle Organisationen bei dieser Laufveranstaltung die eine der größten in Baden- Württemberg ist. Jede Organisation ist im Vorfeld in die Planungen des Marathons eingebunden, das DRK Rüppurr war im Rahmen des Sanitätsdienstes über die beiden Tage, Samstag und Sonntag mit 12 Helfern unterwegs. Am Samstag wurde der Sanitätsdienst bei den Kinderläufen von 4 Sanitätern unterstützt. Am Sonntag zum Hauptlauf waren 8 Helfer des DRK Rüppurr im Einsatz. Klar bei ca. 220 Einsatzkräften ist das keine riesige Einsatzstärke, aber Helfer lassen sich nicht backen und leider wird die Bereitschaft in der Bevölkerung etwas für die Bevölkerung zu tun immer geringer. 

Die Planungsstunden für den diesjährigen Marathon gingen schon wieder an die Grenze dessen, was man als vollzeitbeschäftigter Familienvater noch „neben her“ leisten kann. Durch die Rückverlegung von er neuen Messe an das Stadion in Bulach änderte sich die Strecke komplett, auch wurden die idealen Raumverhältnisse durch die alte / neue unübersichtliche Lokation von Start und Ziel ausgetauscht. In der neuen Messe hatte der Sanitätsdienst „ideale“ Voraussetzungen, diese sind in der Lokation Bulacher Stadion mit der Europahalle leider so nicht mehr gegeben. Viele ist unübersichtlicher und muss mit mehr Helfern geleistet werden. Die Vorbereitungen dauerten auch für den Sanitätsdienst bis an den Vorabend des Samstags an. Sorgen bereitete dem Sanitätsdienst wie auch dem Veranstalter das Wetter, wie angesagt zogen sich die Wolken am Sonntag gegen Mittag zusammen und es kam Wind auf. Die Zelte im Stadion wurden am Samstag schon mit Sandsäcken der Berufsfeuerwehr gesichert, das einschlagen von Sicherungsbolzen wurde durch den Betreiber und Platzwart untersagt. Sturmsicher sind die Zelte so nicht zu machen. Auch die Kameraden die von Rüppurr in unseren Stadtteilen eingesetzt waren, beobachteten bedrohlichen Windböhen, die durch die Bäume zogen. Im Wald kamen vereinzelt kleinere Äste von dem Bäumen. Zu Schaden kam jedoch niemand. Die Helfer des DRK Rüppurr hatten 8 Versorgungen auf der Strecke zu leisten, und einen Transport mit dem Rettungswagen zum medizinischen Zentrum ins Stadion Bulach. Für alle Kräfte auf dem Marathon ist die Veranstaltung auch eine Form von Marathon. Egal ob im Stadion, in der Einsatzleitung, bei den Kollegen des Kreisauskunftsbüros, den Amateurfunkern, den Transportgruppen etc. Jeder hatte in der Vorplanung und den Vorbereitungen schon seit Wochen mit dem Marathon zu tun. Jede Organisation war an dem Erfolg mit jedem Helfer maßgeblich beteiligt. Wie jedes Jahr ist nach dem Marathon, vor dem Marathon, in wenigen Monaten werden wir uns mit dem Veranstalter wieder zusammen setzen um die Strategie und die Planungen für 2019 anzugehen. Diesmal sollte es etwas leichter sein, da wir hoffen keine 100 Prozent neue Strecke und Veränderungen der Lokation zu bekommen.

Der Dank des Einsatzleiters geht nochmal auch auf diesem Wege an alle eingesetzten Kräfte, egal an welcher Position sie eingesetzt waren. Das Ehrenamt in Karlsruhe ist bei den Hilfsorganisationen gut aufgestellt. Ihr DRK Rüppurr Dammerstock Weiherfeld ist genauso mit dabei wie alle anderen Organisationen und Gliederungen auch.

28. September 2018 16:01 Uhr. Alter: 74 Tage